Die Geheimnisse der Kinderzeichnungen*

Wie können wir sie verstehen?

Beschreibung

Zeichnen ist für Kinder eine elementare Tätigkeit, eine Fähigkeit, die ihnen im Vorschulalter unmittelbar zur Verfügung steht. Was sich darin offenbart, ist aber noch kaum die individuelle Ausdrucksweise eines Kindes, vielmehr zeigen sich in Kinderzeichnungen aller Kulturen immer wieder die gleichen Motive und die gleichen Entwicklungsstadien. Was spricht sich in ihnen aus? Welche tieferen Gesetze liegen ihnen zugrunde? Übersichtlich stellt Inger Brochmann die einzelnen Phasen der Zeichenentwicklung des Kindes dar. Sie bespricht eine Fülle von Kinderzeichnungen, an denen deutlich wird, wie und warum Kinder in einem bestimmten Alter zeichnen. Es zeigt sich, daß die Ursachen der Zeichnungen in der körperlichen Entwicklung des Kindes liegen. Lebenskräfte, die in der Gestaltung physischer Organe und im Wachstum tätig waren, werden nach und nach frei und spiegeln sich in den Zeichnungen, die die Kinder unmittelbar, spontan zu Papier bringen. Der Zeichenprozeß erweist sich als Nachahmung der Tätigkeit der inneren Organe. Brochmanns Deutung der einzelnen Zeichnungen zeigt klar diese allgemeine, gesetzmäßige Entwicklung. So werden auch Zeichnungen mit einer besonderen Geschichte verständlich — Kinderzeichnungen, die nach dem Erlebnis von Schmerzen, einer Krankheit oder einer Therapiebehandlung entstanden sind.

(05.07.2012)

Produktinformation

ISBN-13: 
978-3-7725-1673-3
Erscheinungsjahr: 
2000
Auflage: 
2
Einband: 
Kartoniert
Seiten: 
160

Inhaltsverzeichnis

Noch kein Inhaltsverzeichnis vorhanden.

€14,90
VERGRIFFEN, KEINE NEUAUFLAGE

Bewertung

0
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Cover Download

Cover-Bild(er) in Druckqualität (300dpi) herunterladen: