Bildung ist mehr als Lernen*

Kindergarten und Schule im Dialog.

Beschreibung

Die Bildungslandschaft ist seit der PISA-Studie stark in Bewegung geraten, wobei sich die Diskussion schnell auf den Kindergartenbereich und die Frage nach einer früheren Einschulung konzentriert hat. Die Beiträge des vorliegenden Buches wenden sich dagegen wieder der Kernfrage zu: Was verlangt die Entwicklung des Kindes um ihrer selbst willen? Nicht die Frage nach dem gesellschaftlichen Mehrwert von Bildung, sondern nach dem menschenbildenden Wert der Erziehung steht im Vordergrund der Betrachtung. Dabei kommt es auch auf eine engere Zusammenarbeit von Kindergarten und Schule an.

Bildung ist mehr als Lernen stellt interdisziplinäre Ansätze aus den Erziehungswissenschaften, der Neurobiologie, der Entwicklungspsychologie und der Waldorfpädagogik vor. Dabei werden besonders die Bedeutung des kindlichen Spiels, die musikalisch-künstlerische Erziehung und die Sprachentwicklung berücksichtigt. Das Buch wendet sich an Erzieher, Lehrer, Eltern, Therapeuten, Heilpädagogen und Ärzte.

(22.09.2014)

Produktinformation

ISBN-13: 
978-3-7725-2066-2
Erscheinungsjahr: 
2006
Auflage: 
1
Einband: 
Kartoniert
Seiten: 
184

Inhaltsverzeichnis

Christian Rittelmeyer: Über den Sinn der Kindheit. Leiblich-seelische Aspekte der Bildung / Geseke Lundgren und Peter Singer: Vertrauen durch Erfahrung – der Entwicklungsweg des Kindes vom 4. bis 12. Lebensjahr / Gerald Hüther: Die Ausbildung von Metakompetenzen und Ich-Funktionen während der Kindheit / Jan Vagedes: Wie lernen Kinder heute, ihren Leib zu bilden? Veränderte Konstitution und «neue Kinderkrankheiten » / Sylvia Bardt: Spirale statt Leiter – der Lehrplan der Waldorfschule als organisches Gebilde / Margarete Kaiser: Den Übergang vom Kindergarten in die Schule neu gestalten, aber wie? / Thomas Jachmann: Autonomes Lernen vom ersten Schultag an

€16,90
VERGRIFFEN, KEINE NEUAUFLAGE

Bewertung

0
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Cover Download

Cover-Bild(er) in Druckqualität (300dpi) herunterladen: