Jenseits

Ideen der Menschheit über das Leben nach dem Tode

Beschreibung

Was kommt nach dem Tod?
Diese Frage stellte sich die Menschheit seit ihren Anfängen. Die Antworten fielen, je nach Kultur und Entwicklungsstand, sehr unterschiedlich aus. Hier wird das ganze Spektrum der antiken und christlichen Totenkunde sichtbar: von den mythischen Gestalten der Ägypter und Griechen über das Alte Testament, Plato, Dante, Swedenborg, Lessing und Goethe bis zur Gegenwart.

Hier beginnen die Sprüche, die vom Hingang der Seele berichten zum vollen Lichte des Tages, berichten von ihrer Auferstehung im Geiste, dem Eintritt in die Bereiche des Jenseits, von ihren Reisen darin …
(Ägyptisches Totenbuch)

Aber freilich leben diese, die aus den Banden des Körpers gleichsam wie aus einem Gefängnis flohen. Euer sogenanntes Leben aber ist der Tod …
(Cicero, Traum des Scipio)

Da ich aber überzeugt bin, dass nichts, was einmal in der Natur existiert, wieder vernichtet werden kann, so weiß ich gewiss, dass der edlere Teil von mir darum nicht aufhören wird zu leben …
(Friedrich der Große)

Alle großen Religionen haben das Leben nach dem Tode unmissverständlich bejaht.
(C. G. Jung)

 

(04.06.2014)

Produktinformation

ISBN-13: 
978-3-8251-7612-9
Extras: 
mit farbigem Bildteil
Einband: 
Gebunden
Seiten: 
280
Verlag: 

Inhaltsverzeichnis

Das Ägyptische Totenbuch / Der Herakles-Pfad / Der Hades des Homer / Die Totenbeschwörerin in Endor / Die Pythia zu Delphi und die Mysterien des Orpheus / Die Evangelien / Die Höllenfahrt Christi / Paulus / Der Apokalyptiker Johannes / Dante und Meister Eckehart / Swedenborg, der ‹Geisterseher des Nordens› / Lessing / Fausts Himmelfahrt / Idealismus und Materialismus / Parapsychologie / Die Anthroposophie Rudolf Steiners / Die Idee der Wiederverkörperung
 

Jenseits
€18,90

Bewertung

0
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Cover Download

Cover-Bild(er) in Druckqualität (300dpi) herunterladen:

Jenseits