Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Nacht der Delfine

Martine kann auf einer Giraffe reiten und sie verfügt über magische Heilkräfte. Höhlenmalereien deuten darauf hin, dass sie ihre geheime Gabe jetzt für die Tiere des Meeres brauchen wird. mehr >>

ab 12 Jahren
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

317 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2009
ISBN 978-3-7725-2142-3

Verlag Freies Geistesleben

Zitat
Ein wahrer Wirbel von extremen Abenteuern.
The Bookseller
Zitat
ist in Simbabwe auf einer Farm, in einem Wildreservat aufgewachsen. Eine Giraffe, zwei Warzenschweine und eine Horde Affen gehörten zu den Haustieren. Heute lebt sie in London mit ihrem Bengalkater Max.

Martine kann auf einer Giraffe reiten und sie verfügt über magische Heilkräfte. Höhlenmalereien deuten darauf hin, dass sie ihre geheime Gabe jetzt für die Tiere des  Meeres brauchen wird. – Gekonnt verwebt Lauren St John eigene Erfahrungen mit Tieren und aktuelle zoologische Erkenntnisse mit magisch-mystischen Elementen zu einer atemberaubenden Geschichte,auf die viele begeisterte LeserInnen ihres ersten Buches Die weiße Giraffe schon sehnsüchtig warten.

Als sie bei einer Schulexkursion vor der afrikanischen Küste in einen Sturm geraten, passiert die Katastrophe: Martine und ihre Mitschüler müssen im Meer um ihr Leben kämpfen. Delfine tragen sie zu einer kleinen Insel. Aber wie sollen die Gestrandeten dort überleben? Und werden Martines geheime magische Kräfte ausreichen, um Menschen und Tiere zu retten, wenn ihnen tödliche Gefahr droht? Denn auch die Delfine sind in Not – durch die Technik der Menschen.

... Plötzlich waren die Haie verschwunden. Einen Augenblick lang geschah gar nichts, bis Martine durch das Seufzen des Meeres ein enorm lautes Platschen vernahm. Was
sie dann sah, verschlug ihr den Atem. Durch die wilden Wogen kamen bestimmt hundert silbern schimmernde Delfine auf sie zu. Sie hüpften, tanzten und schlugen Kapriolen. Ihre Silberbögen, die wie Standbilder vor dem mitternächtlichen Ozean und den dahinjagenden Sturmwolken in der Luft stehen blieben, waren von atemberaubender Schönheit.
Vom Schauspiel gefesselt, saß Martine regungslos da. Als sie näher kamen, konnte sie hören, wie sie miteinander kommunizierten. Es klang wie Musik. Wie Gesang. Sie wusste nicht, ob sie es sich nur einbildete, doch sie hatte den Eindruck, dass sie in Xhosa sangen, denn ihre Schnalzlaute waren ähnlich wie das faszinierend schöne Schnalzen der afrikanischen
Lieder, die sie gehört hatte. Interessanterweise schien sie das zu beruhigen und ihr das Gefühl zu geben, dass sich alles zum Guten wenden würde ...

»Die Monate, in denen ich an diesem Roman schrieb und in die Welt der Delfine eintauchte, gehören zur schönsten Zeit meines Lebens.«
Lauren St. John

Die Nacht der Delfine
1. Auflage 2009
Gebunden
317 Seiten
ISBN 978-3-7725-2142-3
ab 12 Jahren
Verlag Freies Geistesleben
Original Titel: Dolphin Song
Original Verlag: Orion Children's Books, London
Original Sprache: Englisch
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.