Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Milon und der Löwe

Eine Erzählung aus der Zeit des frühen Christentums

Vesuv-Ausbruch und Untergang Pompejis, Sturmfahrten über das Mittelmeer, Kampf auf Leben und Tod im Colosseum von Rom, Völkergewimmel in der Weltstadt Alexandria – das sind die Brennpunkte im Leben des jungen Griechen Milon. mehr >>

ab 12 Jahren
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
diese Ausgabe vergriffen, als Taschenbuchausgabe lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

232 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2010
ISBN 978-3-7725-2300-7

Verlag Freies Geistesleben

Zitat
Ein herrliches Buch. Der Einbruch des Christentums in die Welt der Antike, in Griechenland, Rom und Ägypten, ist auf subtile Weise geschildert. Die spannende Erzählung verdient das Prädikat ausgezeichnet.
Schweizerische Lehrerzeitung
Zitat
Jakob Streit
Foto: privat
Jakob Streit (1910 – 2009) veröffentlichte über dreißig Kinder- und Jugendbücher. Ein Fokus seiner literarischen Arbeit lag auf Tiergeschichten, Märchen, ­Legenden und Nacherzählungen biblischer ­Geschichten,

Vesuv-Ausbruch und Untergang Pompejis, Sturmfahrten über das Mittelmeer, Kampf auf Leben und Tod im Colosseum von Rom, Völkergewimmel in der Weltstadt Alexandria – das sind die Brennpunkte im Leben des jungen Griechen Milon. Er beginnt seinen Weg als Sklave in Athen und hat manche Abenteuer und Gefahren zu bestehen, bis er in Rom einer kleinen Gruppe von Christen begegnet …

...  »Wenn man Latein lernt oder im Geschichtsunterricht das Römische Reich behandelt, dann gehört die Lektüre dieses Klassikers dazu …
Wenn man allerdings zwischen zehn und zwölf Jahre ist, dann glaubt man, dass das Wunder, um das es in dieser Geschichte geht,
tatsächlich passieren kann: Aus Mitleid überwindet der junge Grieche Milon seine Angst vor dem verletzten Löwen, der seine
Herde in die Flucht geschlagen hat. Es gelingt ihm sogar, den Dorn, der in der Pfote des Raubtiers steckte, zu entfernen, und er gewinnt damit dessen Freundschaft.« 
Gabriele Hoffmann, Harry & Pooh

Milon und der Löwe
Eine Erzählung aus der Zeit des frühen Christentums
Umschlag- und Innenillustrationen von Henriette Sauvant
1. Auflage 2010
Gebunden
232 Seiten
ISBN 978-3-7725-2300-7
ab 12 Jahren
Verlag Freies Geistesleben
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.