Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Rudolf Frieling

Die sieben Sakramente in der Geschichte der Christenheit

Erst seit Mitte des 12. Jahrhunderts spricht man in der Christenheit von der Siebenzahl der Sakramente. In der alten Kirche konnte jede irgendwie kirchliche Handlung ein sacramentum oder (im griechischen Sprachgebiet) mysterion genannt werden. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Kartoniert
1. Auflage 2001
ISBN 978-3-8251-7288-6
Verlag Urachhaus
Rudolf Frieling
Foto: privat
Rudolf Frieling
1901 in Leipzig geboren, gehörte 1922 zu den Gründern der Christengemeinschaft. Die Zentren seiner Arbeit waren Leipzig, Mannheim, Nürnberg, Wien und New York. 1955 ging er nach Stuttgart, 1960 übernahm er das Amt des Erzoberlenkers.

Erst seit Mitte des 12. Jahrhunderts spricht man in der Christenheit von der Siebenzahl der Sakramente. In der alten Kirche konnte jede irgendwie kirchliche Handlung ein sacramentum oder (im griechischen Sprachgebiet) mysterion genannt werden. Es ist sehr aufschlussreich zu beobachten, wie sich in den verschiedenen christlichen Kirchen der Sakramentsbegriff nach und nach herausgebildet hat. Das Ringen der verschiedenen Epochen und Strömungen des Christentums um das Verständnis der Eigen-Art der verschiedenen sakramentalen Handlungen zeigt, wie schwierig es ist, jeweils zu einem zeit- und geistgemäßen Sakramentsverständnis zu gelangen.

»Die alte Kirche hatte die sieben Sakramente lebensmäßig, ohne ein Bewusstsein um diese Tatsache. Im Mittelalter will sich die Idee der sieben Sakramente ans Tageslicht heraufarbeiten, in den Gedankenanstrengungen der Scholastik kommt es aber erst zu einem Erkenntnisraum. In unserer Zeit soll die Idee der sieben Sakramente voll zu sich erwachen.«
Rudolf Frieling

Frielings kleine Schrift, erstmals 1950 erschienen, zeichnet überaus prägnant und scharfsichtig die Entwicklungen eines zentralen Themas des Christentums nach.

Die sieben Sakramente in der Geschichte der Christenheit
Rudolf Frieling
1. Auflage 2001
Kartoniert
32 Seiten
ISBN 978-3-8251-7288-6
Verlag Urachhaus

Die sieben Sakramente in der Geschichte der Christenheit / Die östliche Kirche / Die beginnende Scholastik / Thomas von Aquino / Reformation und Gegenreformation / Die sieben Sakramente als Organe des Auferstandenen / Sakrament und Wirklichkeit

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.