Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kultus und Erkenntnis

Vom erkennenden Verstehen des christlichen Kultus

Die Entwicklung des Christentums ist nicht denkbar ohne das Ringen um die Frage: In welchem Verhältnis stehen Glauben und Erkenntnis zueinander? Ist die christliche Botschaft voraussetzungslos zu glauben, oder verlangt das heutige Bewusstsein einen mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Kartoniert
1., Aufl.. Auflage
ISBN 978-3-8251-7527-6

Verlag Urachhaus

Ekkehard Meffert
1940 - 2010,  Studium der Geologie, Geografie, Philosophie, Pädagogik, Geschichte und Politik. Dissertation im Fach Kulturgeografie. Ab 1969 Dozent an der Hochschule Ruhr. Ab 1973 Professor für das Fach Geografie an der Universität Bonn.

Die Entwicklung des Christentums ist nicht denkbar ohne das Ringen um die Frage: In welchem Verhältnis stehen Glauben und Erkenntnis zueinander? Ist die christliche Botschaft voraussetzungslos zu glauben, oder verlangt das heutige Bewusstsein einen erkennenden Zugang, etwa zu den Berichten des Neuen Testaments?

Dabei ist zu bedenken, dass schon das Johannes-Evangelium die Formulierung: »Ihr werdet erkennen« enthält. Und Paulus als ein Verstehender der Auferstehung wird von Albert Schweitzer als »Schutzheiliger des Denkens im Christentum« bezeichnet. So steht Paulus mit seiner Gotterkenntnis am Anfang der hier neu geführten Auseinandersetzung. Noch dringender stellt sich die Frage nach einem modernen Zugang zum Kultus und zum zentralen Sakrament: der Messe und ihrer Erneuerung in der Menschenweihehandlung. Rudolf Steiners epochale Darstellung der Messe als einer vierstufigen Mysterienhandlung wird dabei in Beziehung gesetzt zur viergliedrigen Struktur des Denkens.

Kultus und Erkenntnis
Vom erkennenden Verstehen des christlichen Kultus
Herausgegeben von Ekkehard Meffert
Mit Beiträgen von Michael Debus, Johannes Lauten, Ekkehard Meffert, Barbara Meffert und Arnold Suckau
1., Aufl.. Auflage
Kartoniert
125 Seiten
ISBN 978-3-8251-7527-6
Verlag Urachhaus

• Paulus – ein Erwecker der Gottes-Erkenntnis im Urchristentum (J. Lauten)

• Der Mysterienhintergrund der christlichen Messe und ihre Erneuerung durch Anthroposophie (M. Debus)

• Die vier Erkenntnisstufen und ihr Bezug zum Kultus (E. Meffert)

• Kultus und Erkenntnis – eine theologische und pädagogische Perspektive (A. Suckau)

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.