Kleine Instrumentalstücke für das erste Zusammenspiel

Die zwanzig Spielstücke dieser Sammlung sind für das erste Zusammenspiel von Streichern gedacht und richten sich daher in erster Linie an die Altersstufe der 10- bis 13-Jährigen, können darüber hinaus aber auch im häuslichen Kreis musiziert werden. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage (PayPal) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse). 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
56 Seiten
Paperback
1. Auflage 1996
ISBN 978-3-7725-1372-5

Verlag Freies Geistesleben

1947 - 2007studierte in Karlsruhe von 1968 bis 1974 Schulmusik, Klavier, Musiktheorie und Komposition.1973 – 1983 Musiklehrer an der Waldorfschule in Tübingen, danach Dozent für Musikpädagogik am Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart.

Die zwanzig Spielstücke dieser Sammlung sind für das erste Zusammenspiel von Streichern gedacht und richten sich daher in erster Linie an die Altersstufe der 10- bis 13-jährigen Kinder (Klasse 4 bis 7), können darüber hinaus aber auch im häuslichen Kreis musiziert werden. Der Schwierigkeit, geeignete Literatur für einen Anfang zu finden, die sowohl den spieltechnischen als auch den künstlerischen Ansprüchen der Kinder Rechnung trägt und ihre biographische Situation berücksichtigt, verdanken die vorliegenden Stücke ihr Entstehen. Aus den Dämmerungen der Quintenstimmung heraus werden v.a. behutsam erweiterte Kirchentonarten (dorisch, mixolydisch) bevorzugt als Übergang zu einer dur/moll gefestigten Welt der Terzenstimmung. Ebenso werden unregelmäßige Taktarten, die einen flexibleren Atem erfordern, mit einbezogen.

Kleine Instrumentalstücke für das erste Zusammenspiel
Noten
Edition Bingenheim
1. Auflage 1996
Paperback
56 Seiten
ISBN 978-3-7725-1372-5
Verlag Freies Geistesleben
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.