… auf dem Weg zu einer Schule für alle

Integrative Praxis an Waldorfschulen

Integrative Waldorfschulen versuchen in vielfältiger Weise, allen Kindern gerecht zu werden. Dieses Buch zeigt ein breites Spektrum der verschiedenen Aspekte von Integration – mit grundsätzlichen pädagogischen Überlegungen und konkreten Praxiserfahrungen. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
vergriffen, keine Neuauflage

Achtung Lieferverzögerungen:
Aufgrund einer technischen Störung in unserem Auslieferungslager beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 5 – 8 Werktage (PayPal/Kreditkarte) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse). Wir bitten dies zu entschuldigen.

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 20,– Euro.

Bewertungen:
254 Seiten
1. Auflage 2010
ISBN 978-3-7725-2514-8

Verlag Freies Geistesleben

Thomas Maschke
Dr. päd., Studium der Sonder-, Behinderten- und Waldorfpädagogik in Würzburg, Bremen und Stuttgart. Sonderschullehrer und Waldorfklassenlehrer, Tätigkeit in Brachenreuthe und an der Überlinger Kaspar Hauser Schule.

Integrative Waldorfschulen versuchen in vielfältiger Weise, allen Kindern gerecht zu werden. Die Autoren zeigen ein breites Spektrum der verschiedenen Aspekte von Integration – mit grundsätzlichen pädagogischen Überlegungen und konkreten Erfahrungen aus der Praxis. Jenseits der aktuellen, meist politisch motivierten Debatte um Inklusion oder Integration gibt es an integrativen Waldorfschulen schon seit geraumer Zeit eine gemeinsame schulische Förderung aller Kinder, ob mit oder ohne Behinderung. Diese Schulen bereichern das allgemeine Schulsystem und sind außerdem hochaktuell.

Die Waldorfpädagogik, die auf der Grundlage einer allgemeinen Menschenkunde fußt, bietet vielfältige Möglichkeiten einer ganzheitlichen Förderung kindlicher Entwicklung. Sie ist damit für die integrative Praxis besonders geeignet – das lässt sich aus der Anthropologie und der Methodik der Waldorfpädagogik ableiten und am Schulleben verschiedener Schulen belegen. Dieses Buch stellt die methodischen Grundlagen aus der Waldorfpädagogik für einen integrativen Unterricht dar und macht darüber hinaus diese Praxis am Beispiel einiger Schulen in ihrer individuellen Gestalt sichtbar.

… auf dem Weg zu einer Schule für alle
Integrative Praxis an Waldorfschulen
Herausgegeben von Thomas Maschke
1. Auflage 2010
254 Seiten
ISBN 978-3-7725-2514-8
Verlag Freies Geistesleben

I. Waldorfschulen und Integration – pädagogische Grundlagen

II. Möglichkeiten der Integration behinderter Kinder in der Schule

III. Beispiele integrativer Praxis: Freie Waldorfschule Emmendingen, Windrather Talschule, Freie Waldorfschule Kreuzberg, Karl Schubert Schule Graz, Michael Bauer Schule Stuttgart, Kaspar Hauser Schule Überlingen, Freie Waldorfschule Schopfheim

IV. Kooperation zwischen anthroposophisch-heilpädagogischen Sonderschulen und umliegenden Regelschulen

V. Konsequenzen
 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.