Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Paul Biegel
  • Illustriert von Carl Hollander

Der Räuber Hupsika

Am Tag, als seine Mutter stirbt, beschließt Hupsika, Räuber zu werden. Alles, was er dazu braucht, sind ein Pferd und Stiefel mit silbernen Sporen – und schon beginnt er sein neues Leben. mehr >>

ab 6 Jahren
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
vergriffen, keine Neuauflage

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Halbleinen
1. Auflage 2011
ISBN 978-3-8251-7801-7
Verlag Urachhaus
Paul Biegel
Foto: Roeland Fossen/ Hollandse Hoogte
Paul Biegel
Autor/in
1925 – 2006, gehört mit Tonke Dragt, Thea Beckman und Annie M.G. Schmidt zu den ganz Großen der niederländischen Kinderliteratur. Er verfasste über 50 Bücher, sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet,

Carl Hollander
Illustrator/in
1934 – 1995, studierte an der Kunstakademie in Den Haag. Nach dem Examen erhielt er schnell erste Illustrationsaufträge. Seine Zeichnungen und Aquarelle erfreuten sich einer solchen Beliebtheit,

Am Tag, als seine Mutter stirbt, beschließt Hupsika, Räuber zu werden. Alles, was er dazu braucht, sind ein Pferd und Stiefel mit silbernen Sporen – und schon beginnt er sein neues Leben. Doch er ist kein gewöhnlicher Räuber, er hat es nur auf reiche Leute abgesehen, bei denen er sich anschließend höflich für ihr Geld bedankt. Und auch wenn er abends vor dem Bild seiner Mutter Tränen der Reue vergießt, kann er das Räubern doch nicht lassen.

So bleibt es nicht aus, dass sich sein Ruhm herumspricht und er langsam bekannt wird. Eines Tages erteilt einer der reichen Herren ihm den Auftrag, seine Tochter aus den Klauen des Schurken Eisengriff zu befreien, und als Lohn winken nicht nur die 1000 Golddukaten: Als der Räuber das Bild des Mädchens sieht, ist es um ihn geschehen! Und er wäre nicht der Räuber Hupsika, wenn er sich von den Hindernissen, die man ihm in den Weg legen will, von seinem Vorhaben abbringen lassen würde …

Eine turbulente Räubergeschichte voller Witz und Spannung – Lese- und Vorlesestoff der allerbesten Art!


Der Räuber Hupsika
Paul Biegel
Illustriert von Carl Hollander
1. Auflage 2011
Halbleinen
143 Seiten
ISBN 978-3-8251-7801-7
ab 6 Jahren
Verlag Urachhaus
Original Titel: De rover Hoepsika
Original Verlag: Uitgeverij Lemniscaat, Rotterdam
Original Sprache: Niederländisch
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.