Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Entwicklung der Anthroposophischen Gesellschaft auf mysteriengeschichtlichem Hintergrund

Mit der Begründung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft zu Weihnachten 1923/24 gibt Rudolf Steiner einen Impuls zur Erneuerung des Mysterienwesens. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

191 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag
1. Auflage 2002
ISBN 978-3-7725-1862-1

Verlag Freies Geistesleben

1937 - 2006Diplom - Ingenieur für FlugzeugbauStudium der Ägyptologie und klassischen ArchäologieLeiter des Anthroposophischen Studienseminars in Stuttgart(10.11.

Mit der Begründung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft zu Weihnachten 1923/24 gibt Rudolf Steiner einen Impuls zur Erneuerung des Mysterienwesens. In drei Jahrsiebten wird dieser Impuls vorbereitet, indem Rudolf Steiner in systematischer Art zunächst jeweils eine der vorchristlichen drei Mysterienarten erneuert. In der ersten Phase die «Mysterien des Lichts» von Griechenland durch die Spiritualisierung des Denkens, in der zweiten die «Mysterien des Raumes» von Ägypten durch die Belebung des Kunstimpulses und in der dritten Phase durch die Erneuerung der nördlichen Mysterien, der «Mysterien der Erde», um unsere Zivilisations- und Wirtschaftsprobleme wieder ins Geistig-Sinnvolle einzugliedern. Erst auf diesem Hintergrund kann man verstehen, was eigentlich ein erneuertes Mysterienwesen heute sein könnte und was unsere Aufgaben dabei sind.

Die Entwicklung der Anthroposophischen Gesellschaft auf mysteriengeschichtlichem Hintergrund
zahlr. Abb.
1. Auflage 2002
Gebunden mit Schutzumschlag
191 Seiten
ISBN 978-3-7725-1862-1
Verlag Freies Geistesleben

Vorwort / Einleitung / Der Entwicklungsgedanke und seine Folgen / Die Mysterien des Lichts – die Entwicklung und Steigerung des Denkens / Die Mysterien des Raumes – das Erleben des Geistigen durch die Kunst / Die Mysterien der Erde und das Ergreifen der Zivilisationsaufgaben / Die Aufgabe der Anthroposophischen Gesellschaft: die Begründung eines neuen Mysterienwesens / Die Entwicklung des Christus-Impulses im Werk Rudolf Steiners und was dies für uns bedeutet

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.