Einsamkeit

Immer mehr Menschen leiden an Einsamkeit: Jugendliche wie alte Menschen, unter den Alleinlebenden aber gerade jene, die in der Mitte ihres Lebens stehen. Wer an Einsamkeit leidet, braucht die rechte Art von Gesellschaft, die unmittelbare Wesensbegegnung. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
132 Seiten
Gebunden
2. Auflage 1990
ISBN 978-3-7725-1051-9

Verlag Freies Geistesleben

wurde 1911 in Ockley, England, geboren und studierte Philosophie, Politologie und Wirtschaftswissenschaften in Oxford. Seit 1935 war er Priester der Christengemeinschaft und neben seiner Gemeindetätigkeit als Autor und Herausgeber tätig.

Immer mehr Menschen leiden in unserer Zeit an Einsamkeit: Jugendliche wie alte Menschen, unter den Allein- lebenden aber gerade jene, die in der Mitte ihres Lebens stehen. Wer an Einsamkeit leidet, braucht die rechte Art von Gesellschaft, die unmittelbare Wesensbegegnung, die kein technisches Kommunikationsmittel letztlich verfügbar machen kann. Die Überwindung der Einsamkeit fängt bereits bei der Entwicklung der Wahnehmungsfähigkeit an. Adam Bittleston führt den Leser auf den Weg nicht nur in die Gesellschaft der nächsten Menschen in Familie und Umkreis, sondern auch in die der helfenden Naturwesen, der Verstorbenen und schließlich auch des Christus.

Einsamkeit
Falter 1
2. Auflage 1990
Gebunden
132 Seiten
ISBN 978-3-7725-1051-9
Verlag Freies Geistesleben
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.