Leben mit dem Schmerz

Was ist der Schmerz? Wie lernen wir, seine Sprache zu verstehen und mit ihm umzugehen? Iris Paxino beschreibt die verschiedenen Formen des Schmerzes: den körperlichen und den psychischen. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
diese Ausgabe vergriffen, erscheint als Neuausgabe

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
191 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
1. Auflage 2009
ISBN 978-3-7725-1438-8

Verlag Freies Geistesleben

Iris Paxino
Foto: Wolfgang Schmidt
geboren 1970 in Bukarest, wuchs in Rumänien, Griechenland und Deutschland auf. Nach einer Ausbildung in Sprachen und Wirtschaft studierte sie Psychologie,

Was ist der Schmerz? Wie lernen wir, seine Sprache zu verstehen und mit ihm umzugehen? Iris Paxino beschreibt die verschiedenen Formen des Schmerzes: den körperlichen und den psychischen. Sie macht deutlich, dass wir Menschen nicht ohne die Fähigkeit des Schmerzerlebens auskommen können, zeigt aber auch, wie wir mit dem Schmerz als Grenzerfahrung leben können.

... Kaum jemand wird sagen können, dass er den Schmerz nicht kennt. Er begleitet unseren Lebensweg und prägt, in seinen vielseitigen Nuancen und Färbungen, jede menschliche Biografie. Der Schmerz ist ein überaus formender und maßgeblicher Mitgestalter des menschlichen Seins, er kann uns existenziell bedrohen, uns aber auch die tiefsten Geheimnisse des Menschseins offenbaren. Das Unumgängliche seiner Natur und seine unabdingbare Präsenz rufen zur Auseinandersetzung mit ihm auf ...

Leben mit dem Schmerz
schw.-w. Fotos
Falter 38
1. Auflage 2009
Leinen mit Schutzumschlag
191 Seiten
ISBN 978-3-7725-1438-8
Verlag Freies Geistesleben

Der Schmerz im Wandel der Zeit – Geschichtliches | Im Gespräch mit dem Schmerz – Charakteristika | Das

 

Erleben von Schmerz – leiblich, seelisch, geistig | Die Phänomenologie von Leid und Schmerz | Die Entstehung

 

des Schmerzes – Das Verhältnis der Wesensglieder zueinander | Der Schmerz als Bewusstseinsphänomen | Der

 

Schmerz als chronische Erkrankung | Therapieansätze beim chronischen Schmerz | Die Verwandlungskraft des

 

Schmerzes | Sinnfragen und Ausblick

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.