Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der musikalische Bau des Menschen

Entwurf einer plastisch-musikalischen Menschenkunde

Als der Arzt Armin J. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
vergriffen, Neuauflage unbestimmt

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2 – 5 Tage
296 Seiten
Gebunden
ISBN 978-3-7725-0117-3

Verlag Freies Geistesleben

Armin J. Husemann
Foto: Wolfgang Schmidt
geboren 1950, ist Arzt für Allgemeinmedizin, seit 1987 in eigener Praxis in Stuttgart. Von 1988 bis 1993 arbeitete er außerdem als Schularzt, seit 1993 ist er Leiter und Dozent der Eugen-Kolisko-Akademie in Filderstadt.

Als der Arzt Armin J. Husemann 1982 sein Buch »Der musikalische Bau des Menschen - Entwurf einer plastisch-musikalischen Menschenkunde« veröffentlichte, war nicht abzusehen, dass diese Forschungsarbeit schon sieben Jahre später sich zu einem ganz eigenständigen Grundlagenwerk entwickelt haben würde. Die Neuauflage, die gerade erschienen ist, wurde um 170 Seiten - von ehemals 121 - erweitert; das schon Vorhandene wurde gänzlich umgearbeitet. Entstanden ist ein Buch, dass nicht nur Teilaspekte, sondern eine Gesamtdarstellung liefert. Hinzu kam auch ein Kapitel über die menschenkundlichen Grundlagen der Toneurythmie, sowie zahlreiche neue Zeichnungen, die die geschilderten Organentwicklungen anschaulich machen.

»Der musikalische Bau des Menschen«  ist bislang die einzige Darstellung anthroposophischer Menschenkunde, die konsequent von der plastischen Anatomie zu einer musikalischen Physiologie innerer Organprozesse fortschreitet. In diesem Reformansatz des medizinischen Studiums und der Lehrerausbildung, der auf Angaben Rudolf Steiners aus dem Jahr 1924 zurückgeht, wird Kunst zum Beobachtungs- und Schulungsfeld für sinnlich-übersinnliches Wahrnehmen.

Dieses Buch wendet sich an alle Studierenden und Berufstätigen, die in ihrer Arbeit auf lebendige Menschenkunde angewiesen sind: Ärzte, Lehrer, Eurythmisten oder Erzieher. Die Arbeit mit diesem Buch ist deshalb für alle Interessierten möglich, weil die medizinischen Inhalte allgemeinverständlich formuliert worden sind. Fachkenntnisse aus der Medizin werden nicht vorausgesetzt, wohl aber die Bereitschaft, einem methodisch und sachlich nicht immer einfachen Forschungsweg zu folgen.

Der musikalische Bau des Menschen
Entwurf einer plastisch-musikalischen Menschenkunde
108 Abb.
Menschenwesen und Heilkunst
Gebunden
296 Seiten
ISBN 978-3-7725-0117-3
Verlag Freies Geistesleben

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.