Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der neue Reinkarnationsgedanke

Themen aus dem Gesamtwerk Band 9

Die Erforschung wiederholter Erdenleben des Menschen und deren gesetzmäßiger Zusammenhänge nehmen im Leben und Werk Rudolf Steiners eine besondere Stellung ein. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

212 Seiten
Kartoniert
1. Auflage 2011
ISBN 978-3-7725-2109-6

Verlag Freies Geistesleben

Autor/in
Rudolf Steiner wurde am 27. Februar 1861 als Sohn eines einfachen Bahnangestellten unter der Österreichisch-Ungarischen Monarchie geboren und starb am 30. März 1925 in Dornach in der Schweiz. Sein Leben und Werk ist ein einzigartiges Phänomen des 20.

Jörg Ewertowski
Herausgeber/in
geboren 1957 in Zweibrücken Ausbildung als Goldschmied und Tätigkeit in diesem Beruf Studium der Philosophie, Germanistik, Theologie und Kunstgeschichte in Frankfurt / M. Seit 1994 Bibliotheksleiter im Rudolf Steiner Haus in Stuttgart.

Die Erforschung wiederholter Erdenleben des Menschen und deren gesetzmäßiger Zusammenhänge nehmen im Leben und Werk Rudolf Steiners eine besondere Stellung ein. Die von Jörg Ewertowski ausgewählten Vorträge zeichnen die Entwicklung eines grundlegend neuen Reinkarnationsgedankens nach.

»Aus der gesamten Literatur des westlichen Reinkarnationsgedankens hebt sich das Werk Rudolf Steiners schon allein durch den Umfang seiner Beiträge ab. Darüber hinaus wird bei der Lektüre schnell deutlich, dass sich hier eine Fülle von ansonsten völlig unbekannten Aspekten findet. – Für die vorliegende Zusammenstellung sind größtenteils weniger bekannte Vorträge ausgewählt. Die chronologisch geordnete Zusammenstellung zeichnet die Entwicklungsgeschichte des Steinerschen Reinkarnations-gedankens nach und macht die Wandlungen im Vortragsstil zwischen 1904 und 1924 sichtbar. Sie deutet ferner auf die verborgene, aber intensive Verbindung des Steinerschen Reinkarnationsgedankens mit einem Geschichtsbild, in dessen Mitte das Mysterium von Golgatha steht. Dadurch werden sowohl Entdeckungen wie auch neue Fragestellungen ermöglicht, die zum weiteren Studium des Themas sowohl für Einsteiger wie auch für Kenner anregen.«
Jörg Ewertowski

 

Der neue Reinkarnationsgedanke
Themen aus dem Gesamtwerk Band 9
Herausgegeben von Jörg Ewertowski
7 Vorträge
Rudolf-Steiner-Themen-Taschenbücher 9
1. Auflage 2011
Kartoniert
212 Seiten
ISBN 978-3-7725-2109-6
Verlag Freies Geistesleben

Vorbemerkung zur Auswahl der Vorträge

Reinkarnation als Entwicklungsweg (Berlin, 20. Oktober 1904)

Ich und physischer Leib (Karlsruhe, 9. Oktober 1911)

Jede Freude, die wir uns karmisch zurechnen, wird uns schwächen (Wien, 8. Februar 1912)

Die Metamorphose des Leibes zum Kopf der nächsten Inkarnation (Dornach, 31. Juli 1916)

Die Reinkarnation der Seele braucht die Auferstehung des Leibes (Berlin, 3. April 1917)

Der Übergang vom kosmischen zum irdischen Leben (Oxford, 22. August 1922)

Karmische Notwendigkeit und menschliche Freiheit (Dornach, 23. Februar 1924)

Nachwort

Weiterführende Literatur zum Thema

Anmerkungen

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.