Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Was ist Anthroposophie?

Sieben Perspektiven

Mehr noch als eine Anzahl bestimmter Anschauungen ist Anthroposophie eine Art der Betätigung. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

eBookAuch erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Bewertungen:
Kartoniert
1. Auflage 2017
ISBN 978-3-7725-2877-4

Verlag Freies Geistesleben

Jean-Claude Lin
Foto: Wolfgang Schmidt
Jean-Claude Lin
Jean-Claude Lin, geboren 1955 in London, besuchte verschiedene Schulen, bevor er in die New School Kings Langley ging, eine der ersten Waldorfschulen in England. Er studierte Sinologie (chinesische Sprache,
Mehr noch als eine Anzahl bestimmter Anschauungen ist Anthroposophie eine Art der Betätigung. Sie lebt in der differenzierten Zuwendung zum Menschen und zur Welt, sie eröffnet und erweitert den Horizont zur Seele und zum Geistigen in der Welt und im Menschen. Sieben Perspektiven, die gleichsam Wege
sein können zur Wirklichkeit des Lebens, schildern die Autorinnen und Autoren.

Was ist Anthroposophie?
Sieben Perspektiven
Herausgegeben von Jean-Claude Lin
Sonderausgabe anlässlich des Jubiläums "70 Jahre Freies Geistesleben" , mit Beiträgen von J.Ewertowski, R.Ewertowski, N.Göbel, W.Held, M.Kollewijn, G. Stockmar, A.Vinzens.
1. Auflage 2017
Kartoniert
141 Seiten
ISBN 978-3-7725-2877-4
Verlag Freies Geistesleben
Auch als eBook erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Jean-Claude Lin: Freude in der Gegenwart
Wolfgang Held: Das Gespräch mit dem Kosmos
Ruth Ewertowski: Fühlen auf dem Grund des Lebens
Albert Vinzens: Die Wahrnehmung des Menschen
Nana Göbel: Mut zum Leben
Martin Kollewijn: Schöpfen aus der Kraft des Denkens
Jörg Ewertowski: Sich selbst wandeln im Erkennen
Gottfried Stockmar: Begegnung mit Marian
Marian Conens: Fragmente eines Menschen

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.