• Andreas Neider

Aufmerksamkeitsdefizite

Wie das Internet unser Bewusstsein korrumpiert und was wir dagegen tun können

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Bewertungen:
eBookAuch erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Gebunden
1. Auflage 2013
ISBN 978-3-7725-2485-1
Verlag Freies Geistesleben
Andreas Neider
geboren 1958Studium der Philosophie, Ethnologie, Geschichte und Politologie in Berlin17 Jahre Tätigkeit im Verlag Freies Geistesleben als Lektor und VerlegerSeit 2002 Leiter der Kulturagentur von Mensch zu Mensch,

Zum sinnvollen Umgang mit der digitalen Welt

Das Internet ist innerhalb weniger Jahre zum Unterhaltungsmedium Nummer eins und gleichzeitig in allen Bereichen des öffentlichen Leben unentbehrlich geworden. Doch erst langsam beginnt eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem neuen Medium.

Neider veranschaulicht an zahlreichen Beispielen, wie tiefgreifend die Wirksamkeit der digitalen Medien ist.  Er bleibt jedoch nicht bei einer kritischen Betrachtung stehen. Der praktische Teil des Buches enthält Übungen, die das seelische Erleben erfahrbar machen und vermittelt weitere Übungen, die unser Innenleben im Umgang mit den Medien stärken können, insbesondere unsere Fähigkeiten der Aufmerksamkeit und des Gedächtnisses.

Und zuletzt werden medienpädagogische Anregungen gegeben, die sich besonders an Eltern und Lehrer richten.



Aufmerksamkeitsdefizite
Wie das Internet unser Bewusstsein korrumpiert und was wir dagegen tun können
Andreas Neider
mit Schutzumschlag
1. Auflage 2013
Gebunden
234 Seiten
ISBN 978-3-7725-2485-1
Verlag Freies Geistesleben
Auch als eBook erhältlich in allen bekannten eBook-Shops

Aus dem Inhalt:
Die Korrumpierung unseres Bewusstseins durch das Internet | Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Das Seelenleben im Wachen und Schlafen | Die Erfahrung des Geistes. Übungen zu einem neuen Umgang mit der digitalen Medienwelt | Medienpädagogische Anregungen für den Umgang mit Handys, Internet und Computerspielen | Die positive Kraft realer Aufmerksamkeit in sozialen Beziehungen | Das Gespräch und die Zukunft menschlicher Gemeinschaft.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.