Nächstes Jahr in Berlin

Eine Mutter stirbt – eine Tochter, die bis dahin auf Distanz zu ihr gegangen ist, wird mit der Vergangenheit konfrontiert. Hinzu kommt eine überraschende Enthüllung, die alle eigenen Erinnerungen und die Erzählungen der Mutter in neues Licht rückt. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
252 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag
1. Auflage 2021
ISBN 978-3-8251-5261-1

Verlag Urachhaus

Astrid Seeberger
Foto: Sofia Runarsdotter
Autor/in
1949 in Süddeutschland geboren, zog mit 17 Jahren allein nach Schweden und studierte dort Philosophie, Theater- und Filmwissenschaften sowie Medizin.

Gisela Kosubek
Übersetzer/in
studierte Nordistik an der Universität Greifswald. Von 1969 bis 1990 war sie als Lektorin für schwedische und finnische Literatur tätig; parallel dazu arbeitete sie als Übersetzerin.

Eine Mutter stirbt – eine Tochter, die bis dahin auf Distanz zu ihr gegangen ist, wird so mit der Vergangenheit konfrontiert. Hinzu kommt die überraschende Enthüllung eines Bekannten, die alle eigenen Erinnerungen und die Erzählungen der Mutter in ein neues Licht rückt. Das Schicksal der Mutter während des Zweiten Weltkriegs – auf der Flucht aus Ostpreußen und im Deutschland der Nachkriegszeit – wird mit ungeheurer Intensität, Bildkraft und Dichte geschildert.

Eng mit ›Goodbye, Bukarest‹ – dem bereits erschienenen Teil der Familiengeschichte – verwoben, bietet ›Nächstes Jahr in Berlin‹ eine für sich abgerundete, bewegende Lektüre.

Nächstes Jahr in Berlin
Übersetzt von Gisela Kosubek
1. Auflage 2021
Gebunden mit Schutzumschlag
252 Seiten
ISBN 978-3-8251-5261-1
Verlag Urachhaus
Original Titel: Nästa år i Berlin
Original Verlag: Weyler
Original Sprache: Schwedisch
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.