Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Chris Caldicott

World Food Café

Vegetarische Gerichte aus aller Welt

Ausgewählte Rezepte aus Marokko, Ägypten, Jordanien und der Levante, der Türkei, dem Oman, Mali und den Seychellen, aus Indien, Nepal, Sri Lanka, Birma, China, Laos, Thailand, Malaysia und Indonesien, aus Brasilien, Bolivien, Peru, Ecuador, Costa Rica, mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Gebunden
8. Auflage 2014
ISBN 978-3-7725-2521-6
Verlag Freies Geistesleben
Zitat
Dieses Buch ist ein Kochbuch der ganz besonderen Art. Es lädt ein zu einer geistigen Reise in ferne Ecken dieser Erde und ihren Gaumenfreuden … Ergänzt wird das Ganze durch tolle Farbbilder der Landschaften und seinen Bewohnern … Dieses Kochbuch ist eine gelungene Mischung aus Gourmetgenüssen, Abenteuer und Liebe zum Reisen.
www.tours-magazin.de
Die Kombination aus landeskundlichen Informationen, atmosphärisch dichten Reisefotografien und schmackhaften Rezepten ist ein echter Hingucker und eignet sich … hervorragend auch als Geschenk.
BuchMarkt
Zitat
Media
Chris Caldicott
Autor/in
Carolyn und Chris Caldicott führten durch ihre Reisedokumentationen, die sie für die Royal Geographical Society, die BBC oder Magazine und Zeitungen wie Vanity Fair, Elle oder The Times machten, lange Jahre ein Leben als Globetrotter.

Sebastian Hoch
Übersetzer/in
geboren 1977 in Stuttgart erhielt früh ersten Musikunterricht in Flöte und Klavier – Trompete, Gitarre und E-Bass folgten. An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studierte er Musiktheorie,

Ausgewählte Rezepte aus Marokko, Ägypten, Jordanien und der Levante, der Türkei, dem Oman, Mali und den Seychellen, aus Indien, Nepal, Sri Lanka, Birma, China, Laos, Thailand, Malaysia und Indonesien, aus Brasilien, Bolivien, Peru, Ecuador, Costa Rica, Mexiko und Kuba. Das Dessert jedoch stammt aus Frankreich!

Im Londoner Covent Garden führten Chris und Carolyn Caldicott von 1991 – 2010 ihr berühmtes World Food Café, in dem sie köstliches vegetarisches Essen nach Rezepten anboten, die sie auf ihren abenteuerlichen Reisen durch ferne Länder gesammelt hatten. Ihr mit stimmungsvollen Fotos ausgestattetes Buch ist eine wunderbare Kombination von Rezepten mit kurzweiligen Reiseanekdoten. Das besondere Kochbuch für jeden abenteuerlustigen Gourmet oder kulinarisch interessierten Reisenden! 

»Wie die alten Entdecker haben sich Carolyn und Chris Caldicott ins Abenteuer der Genüsse gestürzt, die buntesten Rezepte erbeutet und ihre vegetarischen Leidenschaften mit erhellenden Reise-berichten garniert.«
Aus der Begründung der Jury

Mit Fotos von Chris Caldicott (Reise) und James Merell (Gerichte).


Vom Institut für Koch- und Lebenskunst Leipzig / Frankfurt am Main zum KOCHBUCH DES MONATS JULI 2010 gewählt.

Aus der Begründung der Jury:

Carolyn und Chris Caldicott sind im Auftrag der Royal Geographical Society, der BBC und der Times bis ans Ende der Welt gereist, waren jahrelang unterwegs: sind zum Dach der Welt gefahren und durch Afrikas Wüsten, in die Dschungel der Orang Utans oder zu Fidel Castros Insel geschippert. Wie die alten Entdecker haben sie sich ins Abenteuer der Genüsse gestürzt, die buntesten Rezepte erbeutet (112 an der Zahl) und ihre vegetarischen Leidenschaften mit erhellenden Reiseberichten garniert: Ein Linsen-Reisgericht vom Annapurna, ein Regenwaldgemüse aus Borneo mit Kurkuma, Mandeln und Blumenkohl, ein kubanischer Schokoladenkuchen mit Erdbeeren. Ein dunkelrotes Gemüse aus Rajasthan wird in einer Mohnsoße serviert, das karibische Gemüse mit Zwiebeln, Ingwer, Süßkartoffeln und Kürbis in einer Soße aus Senf, Kokosnuss und Rum. Von Auberginen in einer Soße aus pürierten Datteln haben wir noch nie gehört, geschweige denn gegessen. So schmeckt die Welt. Da können die Lafers und Schuhbecks nur vor Neid erblassen.

»Denn ihre Glotzengerichte sind dagegen so langweilig wie der Bildschirm glatt.London, wo die Caldicotts später das heute berühmte World Food Café eröffneten, ist natürlich ein riesiger Kolonialwarenladen. Aber keine Angst vor den exotischen Gerichten. Die Zutaten kann man auch hierzulande ohne größere Umschweife beschaffen (notfalls lassen wir einfach eine weg). Dieses kleine Kochbuch kann zaubern. Es verwandelt unsere Teller in ein einzigartiges, wohlschmeckendes Abenteuerland.«

Frank Brunner Die Jury:

Gewählt haben:

Ingo Holland, weitgereister Gewürzhändler und Koch
Antje Piechota, Kulturwissenschaftlerin
Robert Menasse, Schriftsteller, kennt die Welt
Frank Brunner, Kritiker
Henri Bach, Kulturhauptstädter, kocht mit 2 Sternen

Auch der Fortsetzungsband des prämierten WORLD FOOD CAFÉs wurde zum KOCHBUCH DES MONATS gewählt:

Auf den Gewürzstraßen der Welt
Rezepte und Geschichten aus dem World Food Café
Carolyn & Chris Caldicott

World Food Café
Vegetarische Gerichte aus aller Welt
Chris Caldicott
Übersetzt von Sebastian Hoch
durchgehend farbig
8. Auflage 2014
Gebunden
192 Seiten
ISBN 978-3-7725-2521-6
Verlag Freies Geistesleben
Original Titel: World Food Café
Original Verlag: Frances Lincoln Limited, London
Original Sprache: Englisch
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.