Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Reinhard Wallmann, Ylva-Maria Zimmermann

Biologie in der Waldorfschule

Praxishandbuch für die Oberstufe

Die Autoren zeigen Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten des Biologieunterrichts auf der Grundlage der Waldorfpädagogik. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Jahrgängen der Oberstufe ergeben ein umfassendes und differenziertes Bild. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
geplanter Erscheinungstermin:
22.05.2019

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

gebunden
1. Auflage 2019
ISBN 978-3-7725-2845-3
Verlag Freies Geistesleben
Reinhard Wallmann
Foto: privat
Reinhard Wallmann
Herausgeber/in
geboren 1947 in Hildesheim, hat in Tübingen Biologie und Chemie studiert. Zwischen dem 1. und 2. Staatsexamen war er drei Jahre beim Aufbau eines sozialtherapeutischen Instituts (Berufssonderschule) und einer Waldorfschule in Schweden,

Ylva-Maria Zimmermann
Foto: Meike Buttler-Bolz
Ylva-Maria Zimmermann
Herausgeber/in
geboren 1972 in Reutlingen, studierte Biologie mit dem Schwerpunkt Botanik in Oldenburg, Stockholm, Uppsala, Madrid und Leiden. Promotion zur Kulturlandschaftsvegetation eines mitteldeutschen Hügellandes an der Universität Witten/Herdecke.

Die Autoren zeigen Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten des Biologieunterrichts auf der Grundlage der Waldorfpädagogik. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Jahrgängen der Oberstufe ergeben ein umfassendes und differenziertes Bild. Des Weiteren sind grundlegende Themen aus dem Lehrplan der Biologie der Oberstufe zur modernen Forschung in Beziehung gesetzt. Dies ermöglicht Perspektivwechsel als Grundlage für einen zeitgemäßen Biologieunterricht.

Ein Anliegen des Biologieunterrichts an Waldorfschulen ist es, dass junge Menschen lernen, sich als aktiver Teil des Ökosystems Erde zu erleben. Dazu gehört die Aneignung der fachlichen Grundlagen ebenso wie das Erlernen von Techniken der Naturwahrnehmung und ihrer Beschreibung ebenso wie Analyse und Reflektion der Beobachtungen.

Biologie in der Waldorfschule
Praxishandbuch für die Oberstufe
Mit Grafiken sowie s/w und farbigen Fotos
1. Auflage 2019
gebunden
ca. 544 Seiten
ISBN 978-3-7725-2845-3
Verlag Freies Geistesleben
Geplanter Erscheinungstermin: 22.05.2019

I Anthropologische Grundlagen. Übersicht des Naturkunde- und Biologieunterrichts der ersten bis zwölften Klasse. Kennzeichen der Waldorfpädagogik. II Zu den Klassenstufen 9, 10, 11, 12: Lehrplanangaben und mögliche Unterrichtsinhalte. Vorschläge zum Gestalten von Schulstunden, Epochen und Praktika. III Goetheanismus im modernen Biologieunterricht. Eigenschaften des Lebendigen, Schritte zu einem eigenständigen Begriff vom Organismus. Die Dreigliederung der Säugetiere. Der Mensch in seiner Umwelt, Ökologie am Beispiel Wiesenpädagogik. Die Darstellung der Natur in elektronischen und digitalen Medien, Überlegungen zum Einsatz im Biologieunterricht. Epigenetik und Epigenetische Vererbung. Evolutionsbiologie am Beginn des 21. Jahrhunderts. Heterochronie in der Evolution des Menschen und seiner Vorläufer.


Mit Beiträgen von: Holger Baumann, Benjamin Bembé, Jan Deschepper, Elke Gauder, Volker Harlan, Gotthard Jost, Michael Knöbel, Susanna Kümmell, Alexander Leitner, Thomas Marti, Ingeborg Renckendorf, Ruth Richter, Dirk Rohde, Bernd Rosslenbroich, Albrecht Schad, Wolfgang Schad, Markus Schulze, Ulrike Sievers, Hans-Christoph Vahle, Reinhard Wallmann, Dagmar Weidemann, Moritz Weinbeer, Johannes Wirtz, Silvia Wunderlin, Ulrich Wunderlin (†), Ylva-Maria Zimmermann.


Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.