Spurensuche einer Schicksalsführung im 20. Jahrhundert

Eine Autobiografie

1913 geboren, umspannt das Leben Wilhelm Hoerners fast das ganze 20. Jahrhundert mit seinen rasanten Entwicklungen und den dramatischen Ereignissen der beiden Weltkriege. Besonders einschneidend geprägt wurde diese Biografie durch den Zweiten Weltkrieg. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Vom 14.11.20 bis 15.12.20 für Bestellungen in unserem Online-Shop portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 4 – 7 Tage. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. In eiligen Fällen empfehlen wir Ihnen den örtlichen Buchhandel.

Weitere Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten

Bewertungen:
336 Seiten
Kartoniert
2., veränd. Aufl.. Auflage 2006
ISBN 978-3-8251-7546-7

Verlag Urachhaus

1913 - 2013, studierte in Erlangen evangelische Theologie, Philosophie und Kunstgeschichte. Als Pfarrer in der Christengemeinschaft betreute er zunächst die Gemeinde in Bremen, danach Esslingen.

1913 geboren, umspannt das Leben Wilhelm Hoerners fast das ganze 20. Jahrhundert mit seinen rasanten Entwicklungen und den dramatischen Ereignissen der beiden Weltkriege. Besonders einschneidend geprägt wurde diese Biografie durch den Zweiten Weltkrieg.

Der Sinn der schweren Erlebnisse liegt für Hoerner nicht in diesen selbst, sondern in der Bekundung der Kraft, die einem im Erleiden und Ertragen gnadevoll zukommt, wenn das Schicksal angenommen wird. So ist es ein Ziel dieser Lebensbeschreibung, etwas von dem Glück aufscheinen zu lassen, das aus Entsagung und Erfüllung geschmiedet ist. Darüber hinaus bietet das Buch wertvollste Erinnerungen und Reflexionen eines wachen Zeitzeugen.

»Die Biografie sollte sich einen großen Vorrang vor der Geschichte erwerben, indem sie das Individuum lebendig darstellt und zugleich das Jahrhundert, wie auch dieses lebendig auf jenes einwirkt.«
Goethe

Spurensuche einer Schicksalsführung im 20. Jahrhundert
Eine Autobiografie
ca. 30 Abb.
2., veränd. Aufl.. Auflage 2006
Kartoniert
336 Seiten
ISBN 978-3-8251-7546-7
Verlag Urachhaus
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.