NEU

Aller Anfang

Gründergestalten der anthroposophischen Arbeit in Stuttgart

Wer waren die Menschen, die die Gründungsjahre der anthroposophischen Arbeit in Stuttgart prägten? Lebendig und anschaulich lässt Hartwig Schiller die Lebensschicksale der Protagonisten aufscheinen. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2 – 5 Tage. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. In eiligen Fällen empfehlen wir Ihnen den Lieferservice des örtlichen Buchhandels.
Bewertungen:
478 Seiten
Leinen
1. Auflage 2020
ISBN 978-3-7725-2957-3

Verlag Freies Geistesleben

geboren 1947, studierte Philosophie, Politologie, Psychologie und Pädagogik. Nach dem Studium war er Klassen- und Fachlehrer an der Rudolf Steiner Schule Hamburg-Wandsbek und ab 1980 in der Lehrerbildung tätig.

Wer waren die Menschen, die die Gründungsjahre der anthroposophischen Arbeit in Stuttgart prägten? Lebendig und anschaulich lässt Hartwig Schiller die Lebensschicksale der Protagonisten aufscheinen und gewährt anhand gesichteter Archivmaterialen einen umfassenden Einblick in diese Zeit des Aufbruchs, deren Impulse bis heute wirksam sind.

Aller Anfang
Gründergestalten der anthroposophischen Arbeit in Stuttgart
Mit zahlreichen Abbildungen
1. Auflage 2020
Leinen
478 Seiten
ISBN 978-3-7725-2957-3
Verlag Freies Geistesleben

Adolf Arenson | José del Monte | Alice Fels | Herbert Hahn | Hertha Koegel | Hanna Lang | Emil Leinhas | Emil Molt | E. A. Stockmeyer | Marie Antoine »Toni« Völker | Caroline von Heydebrand | Der Münchner Kongress 1907 | Der Stuttgarter Stil | Der Arbeitsstil bei Arenson und Unger | Die Gründung der Anthro- posophischen Gesellschaft | Der Zukunftsimpuls von 1923/24.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.