Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Hans Müller-Wiedemann

Karl König

Eine mitteleuropäische Biographie

Was die Methode dieser ­Darstellung betrifft, so habe ich mich fu?r eine chrono­logisch-­erzählende entschieden und dabei relativ sparsam interpretiert. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Bewertungen:
eBookAuch erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Leinen
1. Auflage 2016
ISBN 978-3-7725-2412-7
Verlag Freies Geistesleben
Zitat
Die bedeutsame Biographie von Hans Müller-Wiedemann erweist sprechende Schicksale, sowohl des Autors als auch der Individualität von Karl König. Diese Vertreter des mitteleuropäischen Geistes im 20. Jahrhundert sind jeweils ausgezeichnet: König durch imaginativ bewegte Sprachfindung; Müller-Wiedemann durch raumgebende Konkordanz sprachlicher Zurückhaltung. Man wünscht der mit diesem Buch vorgelegten Botschaft verwirklichter Selbstlosigkeit verständnisvoll begleitende Leser.
Heten Wilkens, zur Erstauflage 1992 in der Zeitschrift Die Drei
Zitat
Hans Müller-Wiedemann
Hans Müller-Wiedemann (1924 - 1996) studierte nach Kriegseinsatz und Gefangenschaft Medizin; psychosomatische, psychiatrische und neurologische Tätigkeit in Tübingen.

»Was die Methode dieser ­Darstellung betrifft, so habe ich mich fu?r eine chrono­logisch-­erzählende entschieden und dabei relativ sparsam interpretiert. Der leitende Gesichts­punkt war, das Leben Königs gerade in ­seiner durch Verzicht und Gestaltungskraft gleichermaßen geprägten Wandlungs­gestalt verstehend nachzuvollziehen.«
Hans Müller-Wiedemann

Hans Müller-Wiedemanns Biographie würdigt einen Arzt und Heilpädagogen, dessen Geschichte beispielhaft für die historische Herausforderung des Menschen und seine Aufgabe ist. Karl Königs Leben ist untrennbar mit der Camphill-Gemeinschaft verbunden, aus der später die Camphill-Bewegung entstand, deren Mitglieder heute in vielen Ländern tätig sind.

Die Karl König Werkausgabe erscheint ab dem Jahre 2008 sukzessive im Verlag Freies Geistesleben sowie in englischer Sprache bei Floris Books. Sie wird herausgegeben vom Ita Wegman Institut für anthroposophische Grundlagenforschung in Arlesheim und dem Karl König Archive Aberdeen. Es berücksichtigt den gesamten, umfangreichen Nachlass Karl Königs – seine sämtlichen Bücher, Aufsätze und Manuskripte, Vorträge und Vortragsvorbereitungen, seine Tagebuch- und Notizbucheintragungen, seine künstlerischen Arbeiten und seine weitläufige Korrespondenz.

Die einzelnen Bände der Werkausgabe werden in zwölf thematischen Kategorien publiziert. Es ist das Ziel der Ausgabe, Königs umfangreiches Lebenswerk in systematischer Weise zu erschließen und der Öffentlichkeit bekannt zu machen, eine  Arbeit, an der zahlreiche Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern beteiligt sind. Es ist geplant, pro Jahr 2 Bände erscheinen zu lassen. (Unter der jeweiligen Abteilung finden Sie die Titel, die bis heute erschienen bzw. in Vorbereitung sind).

Die Werkausgabe umfasst 12 Abteilungen:

01. Medizin und medizinische Menschenkunde

02. Heilpädagogik und Sozialtherapie

03. Psychologie und Pädagogik

04. Landwirtschaft und Naturwissenschaft

05. Soziale Frage

06. Camphill Bewegung

07. Das Christentum und seine Jahresfeste

08. Allgemeine Anthroposophie

09. Zum inneren Schulungsweg

10. Geistesgeschichte und biographische Arbeiten

11. Das künstlerische und literarische Werk

12. Zur Biographie Karl Königs

Karl König
Eine mitteleuropäische Biographie
Hans Müller-Wiedemann
Abteilung 12: Zur Biographie Karl Königs / mit Schwarzweißfotos, Lesebändchen
Karl König Werkausgabe
1. Auflage 2016
Leinen
720 Seiten
ISBN 978-3-7725-2412-7
Verlag Freies Geistesleben
Auch als eBook erhältlich in allen bekannten eBook-Shops

- Vorwort

- Von Wien nach Schottland. 1902 – 1940: Kindheit und Jugend; Die Universitätsjahre; Rudolf Steiner,
die soziale Frage und der Monismus Ernst Haeckels; Ita Wegmann, das Licht auf dem Hügel und die Embryosophie;
Die schlesischen Jahre; Die Jugendgruppe in Wien; Epoche ohne Epoche

Gemeinschaftsbildung.1940 – 1953: Erste Prüfungen; Internierung; Das schottische Galiläa; Die frühe Gemeinschaft; Ita Wegmanns
Tod; Kaspars Ankunft; Der Weg zur sozialen Gestalt Camphills; Erste Gründungen des Geisteslebens; Therapeutisches
Neuland, Ein Lebensjahr: 1953

Lebensfülle und Verzicht. 1954 – 1966: Die Krankheit und die erste Dorfsiedlung in England; Persönliches – Unpersönliches; Umkreis und Punkt: Die großen Reisen; Mitteleuropa; Sozialhygienisches Wirken; 1964: Karl IV. und die Burg Karlstein; 1965 und das jüdisches Schicksal; 1966:
Das Tor zur Sonne

Biographische Dokumente

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.