Der Sternenhimmel der Vernunft

Über den Weg der zwölf Weltanschauungen

Der Weg der zwölf Weltanschauungen führt von der Erkenntnis der Gleichberechtigung uns fremd oder irrtümlich erscheinender Anschauungen zur Wahrnehmung einer gesteigerten, uns mit dem Kosmos und den anderen Menschen wiederverbindenden Erkenntnisfähigkeit. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage (PayPal) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse). 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
216 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
1. Auflage 2008
ISBN 978-3-7725-1435-7

Verlag Freies Geistesleben

Corinna Gleide
Foto: privat
Autor/in
Corinna Gleide, geboren 1964, studierte Germanistik, Anglistik, Geschichte und Pädagogik in Tübingen, Leeds (GB) und Berlin. Sie leitet heute das von ihr 2002 mitbegründete D. N.

Autor/in
Ralf Gleide, geboren 1964 in Hamburg. Tätigkeit in der Heilpädagogik. Studium der Germanistik und Philosophie, daneben freies Studium der Anthroposophie. Seit 1993 anthroposophische Grundlagenforschung, Seminare und Vorträge.

Der Weg der zwölf Weltanschauungen führt von der Erkenntnis der Gleichberechtigung uns fremd oder irrtümlich erscheinender Anschauungen zur Wahrnehmung einer gesteigerten, uns mit dem Kosmos und den anderen Menschen wiederverbindenden  Erkenntnisfähigkeit.

Einst lebte der Mensch mit seinem Bewusstsein im Umraum des Kosmos. Er fühlte sich mit allem Leben verbunden. Nach und nach zog der Sternenhimmel der Vernunft in den einzelnen Menschen hinein. Eine Vielfalt individueller Anschauungen der Welt entstand und auch eine allmähliche Entfremdung des Menschen dem Kosmos aber auch dem anderen Menschen gegenüber. In der Vielfalt der Weltanschauungen kann aber der aufmerksame Beobachter der menschlichen Bewusstseinsentwicklung noch eine zwölfgliedrige Teilung entdecken, die ihn wieder zum Kosmos und näher dem anderen Menschen führen kann.

In jeder Weltanschauung liegt ein Entwicklungspotential, das erst durch die Einbeziehung ihres Gegensatzes zur Entfaltung gelangt.

Ralf Gleide schreibt im Lebensmagazin a tempo im Juni 2008 über Kosmische Dimensionen im Erleben des anderen Menschen.

(23.09.2011)

Der Sternenhimmel der Vernunft
Über den Weg der zwölf Weltanschauungen
Falter 35
1. Auflage 2008
Leinen mit Schutzumschlag
216 Seiten
ISBN 978-3-7725-1435-7
Verlag Freies Geistesleben

Spiritualismus / Steinbock
Das wahrhaft Seiende ist allein in Gott und den Engelreichen

Pneumatismus / Wassermann
Denkend fühle ich mich eins mit dem Strom des Weltgeschehens

Psychismus / Fische
Nur in der Tiefe der Seele findet man die Wirklichkeit.

Idealismus / Widder
Das Zukünftige ist das eigentlich Wirkliche

Rationalismus / Stier
Das wirkliche ist vernünftig und sinnvoll geordnet

Mathematismus / Zwillinge
Die Wirklichkeit ist das allgemeine Gesetz

Materialismus / Krebs
Wirklich ist nur das, was Widerstand leistet

Sensualismus / Löwe
Allein in der sinnlichen Wechselwirkung mit der Welt ist Wirklichkeit

Phänomenalismus / Jungfrau
Die Dinge selbst sind die Lehre

Realismus / Waage
Geist ist niemals ohne Materie, Materie niemals ohne Geist.

Dynamismus / Skorpion
Die letzte Wirklichkeit ist Kraft und Energie.

Monadismus / Schütze
Das Allein-Wirkliche sind die Beziehungen zwischen konkreten Individuen.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.