Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Michael Ladwein

Mensch Rembrandt

Anhand von wichtigen Stationen in Rembrandts Leben entfaltet Michael Ladwein ein reiches Spektrum an kunsthistorischen, aber auch kultur- und geistesgeschichtlichen Themen rund um den außergewöhnlichen Künstler. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

gebunden
1. Auflage 2019
ISBN 978-3-8251-5192-8

Verlag Urachhaus

Michael Ladwein
Foto: privat
Michael Ladwein
geboren 1949, ist Kunsthistoriker und Religionswissenschaftler.

Anhand von wichtigen Stationen in Rembrandts Leben entfaltet Michael Ladwein ein reiches Spektrum an kunsthistorischen, aber auch kultur- und geistesgeschichtlichen Themen rund um den außergewöhnlichen Künstler, der sowohl durch seine Bilder als auch durch seine Persönlichkeit zu faszinieren vermag.

Wie konnte Rembrandt schon in jungen Jahren Porträts von so ungeheurer menschlicher Tiefe malen? Was bewog ihn dazu, auf Selbstporträts, bei denen er sich in teils spektakuläre Gewänder kleidete, förmlich in andere Rollen zu schlüpfen? Was bedeutete für die damaligen Menschen der Blick in den Spiegel? In welchem Verhältnis stand Rembrandt zu berühmten Zeitgenossen wie Shakespeare, Jakob Böhme, Descartes, Spinoza und zu den Rosenkreuzern? – Vor dem Hintergrund einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit Rembrandt gibt der Autor auf all diese Fragen spannende und tiefgründige Antworten.

Ein unterhaltsamer und zugleich informativer Streifzug durch Rembrandts Leben und Wirken – aus Anlass des 350. Todestages am 4. Oktober 2019.


Mensch Rembrandt
Mit ca. 80 Farbabbildungen
1. Auflage 2019
gebunden
208 Seiten
ISBN 978-3-8251-5192-8
Verlag Urachhaus

Lichtoffenbarung und Aufstieg | Aufbruch in die Weltstadt – Im Glanz des Ruhms | Rembrandts Religion und die aufbrechende Zeit | Die Kehre der Lebensmitte | Äußerer Abstieg, inneres Leuchten | Auf dem tragischen Weg zur Vollendung | Letzte Blicke


Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.