Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Vier Minuten Sternenzeit

Leben mit den kleinen und großen Rhythmen der Zeit

Wolfgang Held führt ein in die vielfältigen kleinen und großen Rhythmen, die unser Leben prägen: von den kleinsten rhythmischen Einheiten im Sekundenbereich zu den großen kosmischen Gliederungen des platonischen Weltenjahres. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

143 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
2., Aufl.. Auflage 2010
ISBN 978-3-7725-1432-6

Verlag Freies Geistesleben

Wolfgang Held
Foto: Wolfgang Schmidt
1964 geboren, studierte Pädagogik und Mathematik und war viele Jahre Mitarbeiter in der Mathematisch-Astronomischen Sektion am Goetheanum in Dornach. Gegenwärtig ist er dort im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Wolfgang Held führt ein in die vielfältigen kleinen und großen Rhythmen, die unser Leben prägen: von den kleinsten rhythmischen Einheiten im Sekundenbereich zu den großen kosmischen Gliederungen des platonischen Weltenjahres. Wie der Mensch gelernt hat, sich im Raum immer bewusster zu orientieren, so kann er ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten ergreifen in der bewussten Orientierung im Kosmos der Zeit.

Wie lange dauert ein Augenblick? Warum gehört zum Jetzt immer auch die Zukunft dazu? Welche Besonderheit liegt der Zeit zwischen den Jahren zugrunde? Warum beginnt der neue Tag eigentlich am Abend? Wann sind wir am besten dazu fähig, neue Fragen zu entdecken? Warum werden wir alle vier Stunden etwas müde? Wie lange können wir am Stück wirklich aufmerksam sein? Was hat die Zahl 7 mit der Zeit zu tun? Warum ist es ein Unterschied, abends oder morgens über etwas nachzudenken?

Vier Minuten Sternenzeit
Leben mit den kleinen und großen Rhythmen der Zeit
Fotos von Wolfgang Schmid
Falter 32
2., Aufl.. Auflage 2010
Leinen mit Schutzumschlag
143 Seiten
ISBN 978-3-7725-1432-6
Verlag Freies Geistesleben

Wie lange dauert die Gegenwart?

Wenn Rhythmen nicht aufgehen – oder: Von der Zeit «zwischen den Jahren»

Geschwindigkeit und Herzrhythmus

Der «Rahm» des Tages – oder: Von der morgendlichen und abendlichen Erkenntnis

Die langen Stunden im Winter

Die Sonnenrhythmen: 1. Die Spanne der Aufmerksamkeit

2. Der Bogen des Tageslaufs

3. Der Zusammenklang von Erde, Mond und Sonne

4. Lernrhythmen der Menschheit

5. Die doppelte Verzögerung der Sonne

6. Jedes Jahr ist anders – vor allem nach 2160 Jahren

7. Die irdische und kosmische Woche

8. Jetzt steht jeder am Bug der Zeit

9. «Wassermannzeitalter» – was heißt das?

10. Krise und Aufbruch: Vom Rhythmus der Sonnenflecken

11. Die zwei Sonnenwenden der Weihnachtszeit u.v.a.m.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.