Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Hella Krause-Zimmer

Offenbare Geheimnisse der christlichen Jahresfeste

Gesammelte Betrachtungen zur Malerei Bd.1

Hella Krause-Zimmer hat eine einmalige Art, die geistigen Inhalte eines Bildes transparent zu machen. Ein sicherer Blick für das Wesentliche und die Suche nach dem Wahrhaftigen zeichnen ihre Beiträge aus. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Leinen
1. Auflage 2003
ISBN 978-3-7725-1000-7
Verlag Freies Geistesleben
Hella Krause-Zimmer
Hella Krause-Zimmer, geboren am 19.12.1919 in Breslau, übte nach dem Studium ihren Beruf in Schauspiel und Dramaturgie aus. Ab 1955 lebte sie in Dornach/Schweiz und widmete sich ganz ihren – meistens auf Reisen gewonnenen – Kunstbetrachtungen,

Hella Krause-Zimmer hat eine einmalige Art, die geistigen Inhalte eines Bildes transparent zu machen. Ein sicherer Blick für das Wesentliche und die Suche nach dem Wahrhaftigen zeichnen ihre Beiträge aus. Im vorliegenden Band finden sich erstmals alle ihre Bildbetrachtungen zu den christlichen Jahresfesten gesammelt, die sie im Lauf vieler Jahre in Zeitschriften publiziert hat.

»Die den Festen zugrunde liegenden Ereignisse sind in ihrer geistigen und religiösen Substanz unerschöpflich, und wenn es auch scheint, dass die fromme Zeit, die sie einstmals einführte und wirklich feierte, hinter uns liegt, so liegt doch vor uns die Aufgabe einer neuen geistigen Annäherung, die über den Weg gesteigerter Erkenntnisbemühung zu neuen intensiven Erfahrungen führen kann.« Hella Krause-Zimmer

Kann der Auferstandene einen Schatten werfen? Fragen wie dieser, anlässlich eines Gemäldes von Rembrandt gestellt, sieht sich der Leser von Hella Krause-Zimmers Bildbetrachtungen unerwartet gegenüber: Fragen nach dem Dargestellten und seiner Wahrhaftigkeit, nach der Gemäßheit des künstlerischen Stils, dem Bewusstseinsstandort des Malers in seiner Zeit und – wie im genannten Fall – nach dem Wesen des Christentums. Ihre Betrachtungen umfassen einen Zeitraum vom 1. Jahrtausend bis zum 20. Jahrhundert, sie gelten byzantinischen Mosaiken, Darstellungen der Buchmalerei, Fresken und Reliefs der Romanik und Gotik ebenso wie den großen Malern von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne, wie Grünewald, Dürer, Schongauer Altdorfer, Fra Angelico, Giotto, Leonardo, Raffael, El Greco, Tizian, Rembrandt und anderen bis hin zu Margarita Woloschin und Ninetta Sombart. Und es sind nicht wenige rare Fundstücke dabei. Hella Krause-Zimmer ist unermüdlich auf der Suche gewesen nach Bildern, die in ihrem Abweichen von der üblichen Ikonographie eine neue Annäherung an die den Festen zugrunde liegenden Ereignisse herausfordern. Jeder ihrer Aufsätze lädt zu einer Entdeckungsreise und Übung im genauen, forschenden Hinschauen und Erkennen ein.

Unter der Rubrik aufgeschlagen wurde das Buch im Lebensmagazin a tempo im März 2004 vorgestellt.

Unter der Rubrik aufgeschlagen wurde das Buch im Lebensmagazin a tempo im März 2004 vorgestellt.

Offenbare Geheimnisse der christlichen Jahresfeste
Gesammelte Betrachtungen zur Malerei Bd.1
Hella Krause-Zimmer
ca. 218 Abb., davon 96 farb.
1. Auflage 2003
Leinen
560 Seiten
ISBN 978-3-7725-1000-7
Verlag Freies Geistesleben
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.