Der Mathematikunterricht in der 6. Klasse an Waldorfschulen

Teil 1: Vom Rechnen zur Algebra

Wie kann man im Mathematikunterricht der sechsten Klasse ein erstes algebraisches Rechnen einführen? Wie lassen sich wirtschaftliche Begriffe, etwa Diskontsatz und Wechsel, darstellen? Aus welchen Gesichtspunkten heraus behandelt man das Zinsrechnen? Zu mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Vom 14.11.20 bis 15.12.20 für Bestellungen in unserem Online-Shop portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 4 – 7 Tage. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. In eiligen Fällen empfehlen wir Ihnen den örtlichen Buchhandel.

Weitere Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten

Bewertungen:
182 Seiten
Kartoniert
1. Auflage 1995
ISBN 978-3-7725-0266-8

Verlag Freies Geistesleben

Ernst Schuberth
Foto: privat
geboren 1939studierte Mathematik, Physik, Philosophie und Pädagogik. Er war Mitarbeiter am Mathematisch-Physikalischen Institut in Dornach und Klassen- und Oberstufenlehrer an der Rudolf Steiner-Schule München.

Wie kann man im Mathematikunterricht der sechsten Klasse ein erstes algebraisches Rechnen einführen? Wie lassen sich wirtschaftliche Begriffe, etwa Diskontsatz und Wechsel, darstellen? Aus welchen Gesichtspunkten heraus behandelt man das Zinsrechnen? Zu diesen Fragen, vor die sich der Waldorflehrer im Mathematikunterricht der sechsten Klasse gestellt sieht, hat Ernst Schuberth einen Leitfaden entwickelt und Gesichtspunkte zu einer Unterrichtsgestaltung ausgearbeitet. Es zeigt, wie man wirtschaftliche Zusammenhänge darstellen kann, die dem Schüler ein erweitertes Verständnis für sein soziales Umfeld ermöglichen. Daraus lassensich dann die Zinsrechnung, die Prozent- und die Diskontrechnung entwickeln. Sie leiten zu dem abstrakten Buchstabenrechnen der Algebra über. Dazu finden sich in dem Buch viele Rechenbeispiele und Übungsaufgaben. Ein ausführlicher Anhang über sozialkundliche Grundlagen ergänzt die Darstellung.

Der Mathematikunterricht in der 6. Klasse an Waldorfschulen
Teil 1: Vom Rechnen zur Algebra
Menschenkunde und Erziehung 66
1. Auflage 1995
Kartoniert
182 Seiten
ISBN 978-3-7725-0266-8
Verlag Freies Geistesleben

Das sechste Schuljahr / Die erste Mathematikepoche in der sechsten Klasse: Das Geldwesen. Elementare Wirtschaftskunde / Prozent und Promillerechnung / Der Wechsel / Sozialkundliche Grundlagen für den Klassenlehrer / uvam.
 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.