Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Anleitungen zum Seelenkalender

Der anthroposophische Seelenkalender als innerer Wandlungsweg

... Es ist nämlich so: wenn man jahrelang mit diesen Mantren lebt, die Rudolf Steiner gegeben hat, man immer mehr zu einem Verständnis dessen geführt wird, was in der Seele des Menschen lebt – aber auch dessen, was draußen im Kosmos lebt. Rudolf Steiner mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

367 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
1., Auflage. Auflage 2009
ISBN 978-3-7725-2409-7

Verlag Freies Geistesleben

Karl König
Foto: Karl König Archive, Camphill
Autor/in
geboren am 25. September 1902 in Wien, gestorben am 27. März 1966 am Bodensee, studierte Medizin in Wien, begegnete 1921 der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners und war in der anthroposophischen Heilpädagogik tätig.

Richard Steel
Herausgeber/in
1952 in Oxford, England geboren.Nach dem Studium der Sprachwissenschaften absolvierte er 1975 das Camphill Seminar für Heilpädagogik in der Schulgemeinschaft Föhrenbühl am Bodensee,

... »Es ist nämlich so: wenn man jahrelang mit diesen Mantren lebt, die Rudolf Steiner gegeben hat, man immer mehr zu einem Verständnis dessen geführt wird, was in der Seele des Menschen lebt – aber auch dessen, was draußen im Kosmos lebt. Rudolf Steiner hat den Seelenkalender 33 Jahre nach dem Jahr 1879 aufgeschrieben, das heißt, nach dem Jahr in dem Michael die Führung unserer Epoche übernommen hatte. Es war eine Michaelische Tat, den Seelenkalender aufzuschreiben und es ist eine Michaelische Tat, diesen Seelenkalender ernsthaft ins eigene Herz, in die eigene Seele aufzunehmen und damit zu leben … Der Seelenkalender kann tatsächlich gesehen werden als ein Initiationsweg, der in die Planetensphäre hineinführt und hineinführt in die Sphäre, in der der ätherische Christus lebt« ...
Karl König, Ansprache zum ersten Adventssonntag 1947 in Camphill

Die Karl König Werkausgabe erscheint ab dem Jahre 2008 sukzessive im Verlag Freies Geistesleben sowie in englischer Sprache bei Floris Books. Sie wird herausgegeben vom Ita Wegman Institut für anthroposophische Grundlagenforschung in Arlesheim und dem Karl König Archive Aberdeen. Es berücksichtigt den gesamten, umfangreichen Nachlass Karl Königs – seine sämtlichen Bücher, Aufsätze und Manuskripte, Vorträge und Vortragsvorbereitungen, seine Tagebuch- und Notizbucheintragungen, seine künstlerischen Arbeiten und seine weitläufige Korrespondenz.

Die einzelnen Bände der Werkausgabe werden in zwölf thematischen Kategorien publiziert. Es ist das Ziel der Ausgabe, Königs umfangreiches Lebenswerk in systematischer Weise zu erschließen und der Öffentlichkeit bekannt zu machen, eine  Arbeit, an der zahlreiche Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern beteiligt sind. Es ist geplant, pro Jahr 2 Bände erscheinen zu lassen. (Unter der jeweiligen Abteilung finden Sie die Titel, die bis heute erschienen bzw. in Vorbereitung sind).

Die Werkausgabe umfasst 12 Abteilungen:

01. Medizin und medizinische Menschenkunde

02. Heilpädagogik und Sozialtherapie

03. Psychologie und Pädagogik

04. Landwirtschaft und Naturwissenschaft

05. Soziale Frage

06. Camphill Bewegung

07. Das Christentum und seine Jahresfeste

08. Allgemeine Anthroposophie

09. Zum inneren Schulungsweg

10. Geistesgeschichte und biographische Arbeiten

11. Das künstlerische und literarische Werk

12. Zur Biographie Karl Königs 

 

 
Anleitungen zum Seelenkalender
Der anthroposophische Seelenkalender als innerer Wandlungsweg
Herausgegeben von Richard Steel
Abteilung 9 - Zum inneren Schulungsweg, mit 13 farbigen Zeichnungen
Karl König Werkausgabe
1., Auflage. Auflage 2009
Leinen mit Schutzumschlag
367 Seiten
ISBN 978-3-7725-2409-7
Verlag Freies Geistesleben

Drei Vorträge über den Seelenkalender (1942 – 1963) | Anleitungen zum Anthroposophischen Seelenkalender | 13 farbige Medaillons zur ‹Metamorphose des Kreuzes› | Skizzen aus den Notizbüchern über die Struktur des Seelenkalenders und ihren Zusammenhang mit dem Goetheanums-Bau | Aufsätze zu Sprache und Motiven des Seelenkalenders.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.