Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Prof. Dr. Wolfgang Schad

Weltkinderkunde

Die zwei Weihnachtsgeschichten und die Heilung der Ichspaltung

Zwei sehr unterschiedliche Weihnachtsberichte der Geburt Jesu überliefern die Evangelien. Wie damals lebt uns auch heute jedes Kind das darin enthaltene Geschenk an Mitmenschlichkeit wieder vor. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
erscheint 2019

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

gebunden mit Schutzumschlag
1. Auflage 2018
ISBN 978-3-7725-2820-0
Verlag Freies Geistesleben
Prof. Dr. Wolfgang Schad
Foto: privat
Prof. Dr. Wolfgang Schad
geboren 1935, studierte Biologie, Chemie und Physik sowie Pädagogik. Er unterrichtete als Klassen- und Oberstufenlehrer und war anschließend Dozent am Seminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart.

Zwei sehr unterschiedliche Weihnachtsberichte der Geburt Jesu überliefern die Evangelien. Wie damals lebt uns auch heute jedes Kind das darin enthaltene Geschenk an Mitmenschlichkeit wieder vor.

»Es geht heute nicht so sehr um das Ich oder das Wir, sondern um das Du: Das Zwischenmenschliche, das Mitmenschliche in der unmittelbaren Begegnung. Urbilder davon sind die so unterschiedlichen Berichte von dem Geburtsgeschehen und der Genealogie Jesu im Neuen Testament bei den Evangelisten Matthäus und Lukas. Noch im ersten christlichen Jahrhundert gab es eine doppelte Messiaserwartung, in den Malerkreisen der Renaissance Oberitaliens sicherlich ein Wissen davon, und die Anthroposophie Rudolf Steiners deckte das offenbare Geheimnis vollends auf. ›Es wird sich schon herausstellen, wozu das gut ist‹, war sein Kommentar. Dem sei hier nachgegangen.« Wolfgang Schad

Weltkinderkunde
Die zwei Weihnachtsgeschichten und die Heilung der Ichspaltung
Prof. Dr. Wolfgang Schad
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen und zwei Beiträgen von Kurt von Wistinghausen
1. Auflage 2018
gebunden mit Schutzumschlag
ca. 190 Seiten
ISBN 978-3-7725-2820-0
Verlag Freies Geistesleben

Auf dem Zionsberg im Wallis | Christentum und Naturerkennen: I. Das »Heilige Grab« in Konstanz. II. Die Madonnen von Maggia. | Die Madonnen in Giornico. Das Ich als Du. | Ein weiter Blick vom Vogelsberg | Der Marienaltar in Schotten | Die Barockdecke in St. Martin zu Biberach an der Riß | Das Kind als Mikrokosmos | Von den inneren Quellen der Waldorfpädagogik | Das künftige Weihnachtsfest | Das Kind mit dem Kreuz | Die Kindwerdung und das Kreuz | Jedes Jahr ein Jahr des Kindes | Ergänzt durch zwei Beiträge von Kurt von Wistinghausen: I. Die zweifache Weihnachtsbotschaft von Sion. II. Das Rätsel von Rhäzüns.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.