Erziehung ist Kunst

Pädagogik aus Anthroposophie

Wolfgang Schad macht die Waldorfpädagogik aus der biologischen Anthropologie und der Anthroposophie heraus verständlich. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
Erscheinungstermin unbestimmt

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
ca. 240 Seiten
Gebunden
5. Auflage 2013
ISBN 978-3-7725-2617-6

Verlag Freies Geistesleben

Prof. Dr. Wolfgang Schad
Foto: privat
geboren 1935, studierte Biologie, Chemie und Physik sowie Pädagogik. Er unterrichtete als Klassen- und Oberstufenlehrer und war anschließend Dozent am Seminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart.

Wolfgang Schad macht die Waldorfpädagogik aus der biologischen Anthropologie und der Anthroposophie heraus verständlich. An vielen Beispielen anschaulich dargestellt, sind sie eine anregende und aufschlussreiche Lektüre für Eltern und Pädagogen, die sich mit den Grundfragen der Erziehung beschäftigen.

»Es gibt nichts Pädagogischeres für den Schüler, als wenn der Lehrer während des Unterrichts die besten Einfälle hat. Der fruchtbare Moment wird oft dadurch geschenkt, dass er intensiv vorbereitet wird. Die Vorbereitung braucht Sondierung und Planung; der Vollzug jedoch ist das schöpferische Risiko. Erziehung und Unterricht sind Kunst in diesem ursprünglichen Sinne.«
Wolfgang Schad

Fragen der Kleinkindentwicklung und der Schulreife, der Selbsterfahrung des Jugendalters, der Geschlechterproblematik werden ebenso behandelt wie vielfältige Erfahrungen aus der Waldorfschulpraxis. So ist dieses Buch ein gewichtiger Beitrag, um die Grundlagen der Waldorfpädagogik aus der Anthropologie und der Anthroposophie heraus zu verstehen.

Erziehung ist Kunst
Pädagogik aus Anthroposophie
erweiterte Neuausgabe
5. Auflage 2013
Gebunden
ca. 240 Seiten
ISBN 978-3-7725-2617-6
Verlag Freies Geistesleben

Aus dem Inhalt: Erziehung ist Kunst | Das Kind im Sog der Zivilisation | Kinderzeichnung und Organwachstum | Sinnesentwicklung und Sozialfähigkeit | Zahnwechsel und Schulreife | Zur Geländegestaltung von Kindergärten und Schulen | Was können Eltern und Lehrer für die künftige Umwelt tun? | Zum anthroposophischen Verständnis der kindlichen Temperamente | Zu den Wirkungen der Erzieher-Temperamenten | Zur Hygiene des Unterrichts | Die Zeitordnung im Menschen und ihre pädagogische Bedeutung | Die Selbsterfahrung des Jugendalters in der Weltbegegnung | Die Scham als Entwicklungsraum des Menschen | Menschenkundliches zur Geschlechtlichkeit | Die Idee der Evolution in der Pädagogik | Vom Geist der Sprache | Vom Rätsel des Ich

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.