Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Rudolf Steiner

Wie manche ihn sehen und andere wahrnehmen. Neuausgabe des Essays "Feindbild Steiner"

Immer wieder wird Rudolf Steiner, Autor der Philosophie der Freiheit und der Begründer der Anthroposophie und Waldorfpädagogik, kritisiert und verurteilt. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
vergriffen, keine Neuauflage

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2 – 5 Tage
128 Seiten
Kartoniert
ISBN 978-3-7725-2080-8

Verlag Freies Geistesleben

geboren 1948 in Landshut studierte Musik, Philosophie, Erziehungswissenschaften und Politologie.

»Ich habe Spinoza, Kant, Hegel usw. gelesen, Philosophen, von denen man sich an einem Vormittag einen Begriff bilden kann, aber was hat man später davon? Nur Ansichten, nur Gedanken. Steiner jedoch ist etwas anderes. Er fordert, dass man nicht nur denken, sondern erleben und handeln soll. Er gibt exakte Übungen und Methoden an, damit man kontrollieren kann, ob das, was er sagt, wahr sei. Es ist ein Pragmatismus, dem ich nicht widerstehen kann. Ich kann nicht sagen, dass ich Anthroposoph bin – noch nicht. Aber ich versuche es zu werden. Ich habe mich nie von dem Idealismus Platos befreien können, von dem Gedanken, dass die materielle Welt nicht die ursprüngliche oder die einzige sei. Wenn ich Steiner lese, finde ich eine gewaltige poetische Vision, ebenso groß und eigenartig wie die Swedenborgs. Das ist ein überwältigendes Gedicht, und ich kann an diesem nicht vorbeigehen.«
Saul Bellow

»Der Mann ist sicher ein ganz merkwürdiges Phänomen, das man versuchen sollte, ernst zu nehmen … Dazu ist alles bei ihm vertrauenswürdig und klug ohne Scharlatanerie.«
Selma Lagerlöf

Rudolf Steiner
Wie manche ihn sehen und andere wahrnehmen. Neuausgabe des Essays "Feindbild Steiner"
Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe des Essays Feindbild Steiner, mit zahlreichen Fotos und Zeugnissen
Kartoniert
128 Seiten
ISBN 978-3-7725-2080-8
Verlag Freies Geistesleben

Noch kein Inhaltsverzeichnis verfügbar.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.